Taufe

Taufe

Willkommen im Leben und im Glauben

Die Geburt eines Kindes ist für Eltern ein ganz besonderes Ereignis in ihrem Leben. Manchmal spüren sie geradezu, wie zerbrechlich menschliches Leben ist und zugleich, was es für ein Geschenk ist. Auf Sie als Eltern kommt nun einiges neues zu - insbesondere, Ihre Tochter oder Ihren Sohn zu beschützen, zu begleiten und auf ein selbständiges Leben vorzubereiten.

Vielleicht überlegen Sie dabei auch, Ihr Kind taufen zu lassen. Durch die Taufe versprechen Sie gemeinsam mit den Paten, dem Kind durch ein christliches Leben Vorbild sein zu wollen. So können Sie helfen, dass sich Ihre Tochter oder Ihr Sohn später einmal selbstbewusst für ein Leben als Christ entscheiden kann. Im Rahmen der später stattfindenden Firmfeier, kann es dann das Taufversprechen persönlich wiederholen.

Durch die Taufe wird Ihr Kind in die Kirche aufgenommen, in die Gemeinschaft der glaubenden Christinnen und Christen. Wir bitten gemeinsam Gott darum, seine schützende Hand über das neue Leben zu halten und es ebenfalls auf dem Lebensweg zu begleiten.

Erklärfilm zur Taufe

Erklärfilm zur Taufe

Vorbereitung

Genauso wie Ihnen ist auch uns wichtig, dass die Taufe in einem angemessenem Rahmen verläuft und Ihre Wünsche berücksichtigt werden können. Alle wichtigen Informationen haben wir Ihnen hier zusammengefasst und stehen auch zum Download zur Verfügung.

  • Taufanmeldung und Tauftermin
    • Bitte wenden Sie sich zur Anmeldung an das Pfarrbüro.
    • Zur Anmeldung benötigen Sie das Stammbuch bzw. die Geburtsurkunde Ihres Kindes
    • Name und Adresse der Taufpaten. Wohnen die Paten nicht in Wickrath oder Odenkirchen, wird eine Patenbescheinigung benötigt, die das örtliche Pfarramt ausstellt.
    • Gerne reservieren wir auch schon vorab einen gewünschten Tauftermin. Die Reservierung kann zwei Wochen aufrechterhalten werden, in denen die endgültige Anmeldung stattfinden muss.
    • Taufen finden in St. Antonius (Wickrath) an jedem zweiten Sonntag im Monat um 12 Uhr (nach der Messe) statt. Die Tauftermine in St. Mariä Himmelfahrt (Wanlo) und Herz Jesu (Wickrathhahn) teilen wir Ihnen gerne auf Anfrage mit.
  • Taufbesuchsdienst
    • Sie erhalten einen ersten Besuch von unseren ehrenamtlich Mitarbeitenden.
    • Diese überreichen Ihnen auch unsere Taufmappe, mit deren Hilfe Sie in der nächsten Zeit Texte und Lieder für die Tauffeier heraussuchen können. Die Mappe bleibt bis zum Taufgespräch bei Ihnen.
  • Taufgespräch
    • Zur direkten Vorbereitung der Tauffeier treffen sich Pfarrer Röring oder Diakon Ohlig mit Ihnen und besprechen den Verlauf der Taufe sowie Ihre Text- und Liederwünsche.
    • Wir möchten mit Ihnen, über die Taufe und was Sie sich für Ihr Kind wünschen, ins Gespräch kommen. Die Zeichen und Symbole der Taufe möchten wir Ihnen schon vorab erklären und über die Gemeinschaft der Glaubenden, zu denen Ihr Kind nun auch bald gehören wird, sprechen.
    • Wir freuen uns, wenn auch die Paten an diesem Gespräch teilnehmen.
  • Taufpaten
    • Zwei Paten sind bei der Taufe vorgesehen, von denen mindestens einer der katholischen Kirche angehören muss. Mitglieder nichtkatholischer Kirchen können als Taufzeugen zugelassen werden (siehe Taufanmeldung-->Patenbescheinigung).

Erwachsenentaufe

Es kommt heutzutage öfter vor, dass Erwachsene sich für die Taufe entscheiden - schön, dass auch Sie darüber nachdenken! 

Die Taufe verbindet einen Menschen auf eine ganz besondere Weise mit Jesus Christus - und damit zugleich auch mit allen Christen. Damit Sie Gelegenheit haben, den christlichen Glauben und das Leben als Christ gut kennenzulernen, geht der Taufe normalerweise eine Zeit von etwa einem Jahr voraus, in der Sie, allein oder zusammen mit anderen Interessierten, auf Ihrem Weg des Christwerdens begleitet werden. Wenn Sie sich dann endgültig für das Christsein entscheiden, lassen Sie sich taufen und werden damit in die Kirche aufgenommen.

Viele wichtige Informationen für die Taufe im Erwachsenenalter werden auf der Seite katholisch-werden.de zur Verfügung gestellt.

Für ein Vorbereitungsgespräch steht Ihnen ebenfalls Pfarrer Röring zur Verfügung.