Bibelarbeit

Denn wo zwei oder drei in meinem Namen versammelt sind,

da bin ich mitten unter ihnen. (Mt 18,20)

 

Christen beschäftigen sich schon seit jeher mit den Inhalten der Bibel und versuchen, die Aussagen der Autoren aus früher Zeit zu verstehen, in einen aktuellen Kontext zu setzen und ihre Bedeutung für Heute zu ergründen. Dabei sind verschiedene Methoden entstanden, um sich den Inhalten und Aussagen zu nähern.

Auch in unserer Pfarre beschäftigen wir uns mit den Inhalten der Bibel und nutzen dazu zwei Methoden:

  • Bibelkreis
  • Bibel teilen

 

Was ist die Bibel?

Was ist die Bibel?

Bibelkreis

Einmal im Monat treffen wir uns im Bibelkreis und beschäftigen uns intensiv mit dem Evangelium des darauf folgenden Sonntags. Ausgehend von einer historisch-kritischen Sicht und der Frage, was uns die Inhalte heute sagen möchten und in welchem Kontext bestimmte Inhalte entstanden sind, erreichen wir häufig auch aktuelle kirchenpolitische Themen.

Ein Einstieg ist jederzeit möglich und gewollt. Wir freuen uns über alle, die dazukommen möchten.

Bibel teilen

Die Methode des "Bibel teilens" bietet eine gute Möglichkeit, in Gemeinschaft Bibel, Glauben und damit Leben zu teilen. Nach einem kreativen Einstieg beschäftigen wir uns mit einem Bibeltext.

Es geht darum, die heilige Schrift zu hören, sie betend zu wiederholen und in der Stille in sich 'einsickern' zu lassen, seine eigene Betroffenheit den anderen mitzuteilen und ebenso das von den anderen Mitgeteilte aufmerksam und bereitwillig aufzunehmen und gelten zu lassen.

Die sieben Schritte des Bibel teilens:

  • Begrüßung - sich zu Jesus setzen
  • Lesen - das Wort Gottes hören
  • Verweilen - den verborgenen Schatz heben
  • Schweigen - die Gegenwart Gottes wahrnehmen
  • Sich mitteilen - gemeinsam Gott begegnen durch andere
  • Handeln - sich vom Wort Gottes anstecken lassen
  • Beten - zu Gott sprechen

Letztendlich bemüht sich jede und jeder, das Leben mit dem Wort Gottes in Einklang zu bringen.

Neugierig? Oder noch unsicher? Kommen Sie zu einem unserer nächsten Termine einfach zu oder wenden Sie sich einfach an Beate Pfeiffer