Rückblick:Es geschah aber zu jener Zeit

Faith Time / Face Time zu Weihnachten
Datum:
28. Dez. 2020
Von:
Christoph Tenberken

Nachdem der letzte Termin zwar mit Abstand, aber noch mit persönlicher Begegnung im Außengelände des Pfarrheims stattfinden konnte, war mit Einsetzen des "harten lockdown" Mitte Dezember klar, dass die zweite Veranstaltung aus der Jugendreihe "Faith Time / Face Time" nicht vor Ort stattfinden kann. 

Mehrere Stationen führen zur Krippe

Kurzerhand wurde umdisponiert: die sieben angemeldeten Jugendlichen saßen zu Hause vor dem PC, Gemeindereferentin Christina Kortmann und Ehrenamtler Christoph Tenberken in der Kirche vor einem Tablet. Mit Hilfe der Videokonferenzlösung Zoom wurde eine gute Lösung gefunden.

Die erste Station begann mit der Frage "Wann beginnt für Dich Weihnachten"? 9 Teilnehmende - 9 Antworten: Zwischen September und dem ersten Advent war alles dabei. Die Frage wurde dann noch an die Bibel gestellt - wann beginnt eigentlich in ihr Weihnachten und führte zur Erkenntnis, dass für die Christen schon im Alten Testament der Grundstein für unser Weihnachtsfest gelegt wird. Weitere Stationen beschäftigten sich mit dem Stammbaum Jesu - und dem unseren. Der Weg von Nazareth nach Bethlehem (160 km zu Fuß) wurde ebenso verdeutlicht, wie auch die Frage beantwortet, wieso das Kind eigentlich in einem Stall geboren sein soll.

Die verschiedenen Stationen wurden durch Gegenstände verdeutlicht.

Faith Time  Face Time 20. Dezember 2020

Die Axt steht für den Zimmermann Josef (und seinen Stammbaum), die Geschenke der Weisen aus dem Morgenland waren natürlich genauso zu sehen, wie Krippendarstellungen aus anderen Kulturkreisen.Unten in der Mitte dann eine Karte vom Heiligen land, auf der die Entfernung von Nazareth nach Jerusalem und Bethlehem zu erkennen ist. Zum Schluss haben wir dann einen gemeinsam Blick auf die Ereignisse nach der Geburt geworfen: den Besuch der drei Könige aus dem Morgenland (Waren es überhaupt drei? Und wieso Könige?), die Frage nach der ewigen Jungfrauenschaft Mariens beantwortet und geklärt, warum Weihnachten überhaupt am 25. Dezember gefeiert wird.

Friedenslicht frei Haus

Faith Time  Face Time 20. Dezember 2020

Danach wurde dann das Friedenslicht vorgestellt, das Mitte November in der Geburtsgrotte in Jerusalem entzündet un dann unter anderem nach Deutschland gebracht wird. Geplant war, dass sich die jungen Erwachsenen das Licht mit nach Hause nehmen können. Aber hier gab es eine kleine Überraschung: allen Teilnehmenden wurde am Abend noch das Licht nach Hause gebracht und vor die Haustüre gestellt.

Der nächste Termin findet an Gründonnerstag (1. April) statt.